LOGOPÄDIE THERAPIE - APHASIE IN BERLIN

Die Ursache einer Aphasie ist eine Hirnschädigung, die beispielsweise die Folge eines Schlaganfalls, einer Hirnblutung oder eines Schädel-Hirn-Traumas sein kann.

Die Beeinträchtigung der Sprache kann sich auf folgende Teilbereiche auswirken:

  • die Lautbildung (Phonologie),
  • den Wortschatz (Lexikon),
  • die Bedeutung von Wörtern oder Sätzen (Semantik)
  • oder den Satzbau (Syntax).

Nach einem Schlaganfall kann beispielsweise nur der Teilbereich Wortschatz betroffen sein oder es können alle oben genannten Bereiche der Sprache gleichzeitig betroffen sein und so das Sprechen erschweren.

Der Schweregrad einer Aphasie ist von Patient zu Patient unterschiedlich. Möglich ist es, dass das Sprechen und Verstehen von Lauten und Wörtern für den Betroffenen schwierig ist oder das Bilden von Sätzen durch die Aphasie erschwert wird. Es kann sein, dass der Betroffene dann kaum mehr zu verstehen ist. Ebenso ist es möglich, dass das Lesen und Verstehen von geschriebener Sprache und das Schreiben für einen Menschen mit einer Aphasie eine Hürde darstellen. Die beschriebenen Beeinträchtigungen wirken sich auf den Alltag und das familiäre, soziale und berufliche Leben des Betroffenen und seiner Angehörigen aus.

Logopädie Aphasie

Ein wichtiges Zeil im Rahmen der Behandlung einer Aphasie ist die Verbesserung der kommunikativen Fähigkeiten im Alltag. Es soll dem Patienten möglich sein Wünsche und Meinungen in seinem Alltag und in seinem sozialen Umfeld auszudrücken und aktiv am sozialen Leben teilzunehmen.

Zu Beginn der Behandlung wird während der Diagnostik festgestellt, welche Teilbereiche der Sprache betroffen sind und auf dieser Grundlage wird die folgende Therapie und Therapieziele individuell geplant und es werden passende Übungen ausgewählt. Je nach dem welche Bereiche des Sprachsystems beeinträchtigt sind, wird die Aussprache, die Wortfindung, die Satzbildung/Grammatik, das Sprachverständnis oder die Schriftsprache trainiert. Ebenso werden mit den Betroffenen gemeinsam Strategien der kommunikativen Kompensation erarbeitet, die im Alltag verwendet werden können, wenn etwas nicht mittels verbaler Sprache ausgedrückt werden kann. Dies können beispielsweise Gesten, Symbole oder Zeichen sein. Um die Kommunikation im Alltag gezielt zu verbessern und die genannten Kompensationsstrategien in die tägliche Kommunikation zu integrieren, ist neben der Arbeit mit den Betroffenen ebenso die Zusammenarbeit und Beratung der Angehörigen ein wesentlicher Bestandteil.

Wenn Sie Fragen haben oder einen Termin mit uns vereinbaren möchten, rufen Sie uns an, wir sind gerne für Sie da.

Ihr Team der Logopädie Markus Junge in Lichtenrade und Tempelhof

Aphasie - logopädische Behandlung - Lodopädie für Erwachsene



zurück zur Therapieübersicht